[metaslider id=932]

Kann mein Kind nach der Zeit im Ausland wieder in seine alte Jahrgangsstufe?

Dies ist von verschiedenen Faktoren abhängig und kann nicht allgemeingültig beantwortet werden. Hier spielen folgende Aspekte eine Rolle:

  •  das Bundesland des Kindes, hier gibt es keine allgemeingültigen Regeln
  • die Klassenstufe, die im Ausland verbracht wird
  • die heimatliche Schulform
  • 8- oder 9 jähriges Gymnasium
  • Leistungsfähigkeit oder auch Leistungsbereitschaft des Kindes

Unsere Erfahrung zeigt, dass normal begabte und motivierte Kinder, die z.B. im Rahmen des G8 in Bayern, während der 10. Klasse ein Schuljahr in den USA oder Kanada verbringen, in der Regel überhaupt keine Probleme haben direkt in die Q11 vorzurücken. In diesem Fall findet in Bayern eine Versetzung auf Probe statt, die zum Ende des 1. Halbjahres der Q11, bei entsprechenden Noten, aufgehoben wird. Durch die flexible Fächerwahl an den Internaten in den USA und Kanada können die Kurse dort ganz gezielt auf den Stoff der 10. Klasse in Deutschland abgestimmt werden, so dass der Nachholbedarf sehr gering ist. Bei Bedarf werden in vielen Städten Deutschlands sogenannte Rückkehrerkurse angeboten, die sich speziell an Schüler richten, die ein Schuljahr im Ausland verbracht haben.

zurück zur Blogübersicht