[metaslider id=932]

Wie oft im Jahr sind die Schulen in Kanada oder den USA geschlossen?

Wo können die internationalen Schüler in den Ferien unterkommen?

Unsere Partnerschulen in den USA und Kanada schließen für die Internatsschüler in der Regel nur 3 Mal während eines Schuljahres:

  1. Zu Thanksgiving, in den USA Ende November ca. 8 – 10 Tage, bzw. in Kanada im Oktober (Thanksgiving wird in den USA und Kanada zu unterschiedlichen Zeiten gefeiert)
  2.  In den Weihnachtsferien für gute 2 Wochen
  3. In den Frühjahresferien Anfang März für 2 Wochen

Zu Thanksgiving werden die internationalen Schüler in der Regel von anderen Familien eingeladen. Meistens haben sich schon sehr nette Freundschaften gebildet und es stellt eine tolle Möglichkeit dar, einmal an einem typischen Thanksgiving Fest teilzunehmen, das wir aus Deutschland so nicht kennen. Wenn der Schüler selbst keine Möglichkeit findet, ist auch die Schule gerne dabei behilflich, für diese Zeit sicher unterzukommen. Oft laden auch Lehrerfamilien die internationalen Schüler zu sich ein.

Die Weihnachtsferien verbringen eigentlich die meisten unserer Schüler bei Ihren Eltern zu Hause. Natürlich werden auch einige internationale Schüler von Familien des Gastlandes eingeladen, oder die Familie des Schülers kommt in die USA oder Kanada gereist und es wird ein gemeinsamer Urlaub verbracht.

In den Frühjahresferien werden von den Schulen meist sehr interessante Reisen angeboten, die in Gruppen von 10-20 Schülern stattfinden und von Lehrkräften der Schulen begleitet werden. Das kann z.B. Mountainbiken in Utah sein, aber auch eine Reise nach Costa Rica oder an die Westküste der USA können Beispiele sein, die den Auslandsaufenthalt an einer nordamerikanischen Schule zusätzlich unvergesslich machen.
An manchen kanadischen Schulen gibt es zusätzlich ab und zu sogenannte „Long Silent Weekends“, wo der Campus über ein verlängertes Wochenende geschlossen wird.
Prinzipiell lassen die Verantwortlichen der Schulen die internationalen Schüler mit der Planung der Ferien nicht alleine. Es gibt an allen Schulen Ansprechpartner, die Möglichkeiten aufzeigen können, wo das Kind in den Zeiten, wo der Campus geschlossen ist, unterkommt.

 

zurück zur Blogübersicht