[metaslider id=932]

Auslandsjahr New York: Schulbesuch in Nähe einer Weltmetropole

New York City ist eine pulsierende Metropole, in der alle erdenklichen Einflüsse aufeinandertreffen. Kultur, Kunst, Politik und Wirtschaft – alles kommt in der größten Stadt an der US-amerikanischen East Coast zusammen. Auf junge Menschen übt dieses Umfeld verständlicherweise eine große Anziehung aus. Viele Schüler, die ein Auslandsjahr in den USA planen, würden dies gerne in New York oder zumindest in Nähe der Metropole absolvieren.

Doch viele Eltern können sich mit der Idee, ihre Kinder für ein Schuljahr nach NYC zu entsenden, nur bedingt anfreunden. Kein Wunder, denn so spannend diese Weltstadt auch erscheinen mag, sie hat ihre Schattenseiten. Umso wichtiger ist es, die Interessen beider Seiten zu berücksichtigen und eine geeignete Schule zu finden. Wir helfen Eltern dabei, das passende Schulangebot, mit allem was dazu gehört, zusammenzustellen.

 

Welchen Nutzen verspricht ein Auslandsjahr?

Im Ausland müssen sich junge Menschen in einer vollkommen neuen Situation zurechtfinden. Dies stellt die Kinder vor mehrere Herausforderungen, die vor allem Eigenständigkeit und Selbstvertrauen fördern.

Hinzu kommt der Umstand, dass sie mit Menschen aus anderen Kulturen in Berührung kommen. Dies trifft ganz besonders für New York und Umland zu. Amerikanische Schüler haben die unterschiedlichsten Familienhintergründe und sprechen im Alltag Englisch. In solch einer Umgebung sammeln Schüler zahlreiche Erfahrungen und verbessern ihre Fremdsprachenkenntnisse.

 

Ist New York City tatsächlich eine gute Wahl?

Wie einleitend angedeutet, übt eine Weltmetropole wie New York City auf junge Menschen eine starke Anziehungskraft aus. Sie finden die pulsierende Stadt äußerst reizvoll, nicht zuletzt wegen der starken Präsenz in den Medien. Gleichzeitig hat New York mit seinen kontrastreichen Stadtteilen Bronx, Brooklyn, Manhattan, Queens und Staten Island so viel zu bieten. Tag für Tag können Schüler dort neue Dinge entdecken.

Andererseits gilt es das Alter der Kinder bedenken. Die meisten Schülerinnen und Schüler, die mit unserer Unterstützung eine Schule in den USA besuchen, sind 15 bis 16 Jahre alt. Für den Auslandsaufenthalt und insbesondere im Hinblick auf den Lerneffekt ist dies ein hervorragendes Alter. Jedoch halten wir es für fraglich, ob sich solch junge Menschen bereits eigenständig in einer Metropole wie New York City bewegen sollten.

Die meisten Eltern sehen dies genauso, weshalb wir überwiegend Internate empfehlen, die sich in eher ländlich geprägten Umgebungen befinden. Dort gibt es weniger Ablenkung und zugleich fällt es den Verantwortlichen leichter, für die Sicherheit der Kinder zu garantieren.

 

Welche High School wählen?

Ob im Umland von New York oder einer anderen Region, für ein Auslandsjahr in den USA kommen unzählige Schulen infrage. Diesbezüglich die richtige Entscheidung zu treffen, ist nicht leicht. Aber genau darauf kommt es an.

Bei der Schulwahl sind mehrere Faktoren von Bedeutung. Insbesondere das Betreuungsangebot muss für den Auslandsaufenthalt geeignet sein, ebenso müssen die Lerninhalte zum Schüler passen. Letztlich ist entscheidend, wie ein Kind am besten lernt und wo dessen Stärken und Begabungen liegen. Gerade in den USA tun sich diesbezüglich tolle Optionen auf, weil die Schülerinnen und Schüler in aller Regel einen Teil ihrer Kurse selbst wählen können.

 

Unterbringung der Schüler

Ein ebenfalls wichtiges Thema ist die Unterbringung. Eine Option sind Gastfamilien, die Schüler aus anderen Ländern aufnehmen. Auch bei deren Auswahl sind zahlreiche Aspekte zu berücksichtigen, wie z.B. die Qualität der Unterbringung und der Weg zur Schule.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass Gastschüler aus Deutschland ein Internat besuchen. Internatsschulen bieten ihre eigenen Vorzüge, wie z.B. die unmittelbare Unterbringung der Schülerinnen und Schüler. Ob dies die richtige Option ist, hängt wiederum vom Kind und dessen Bedürfnissen ab. Wir empfehlen die Unterbringung in einem Internat. So ist genau absehbar, wie die Schülerinnen und Schüler vor Ort untergebracht sind und wie es um die Qualität der Betreuung steht.

 

Kompetente Beratung für ein Auslandsjahr in Amerika

Seit Jahren unterstützen wir Eltern bei der Auswahl von Schulen, sowohl in Deutschland als auch im internationalen Umfeld. Insbesondere was das Auslandsjahr in den USA betrifft, können wir auf eine lange Erfahrung blicken.

Profitieren auch Sie von unserem Know-how – gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten. Ob in New York oder in einer anderen Stadt in den USA: Gemeinsam finden wir für Ihr Kind die passende Schule.

 

zurück zur Blogübersicht